Unsere Frage an den Gemeindevorstand

Es gibt keine dummen Fragen, aber trotzdem schmunzelte ein Teil der Gemeindevertreter über unsere Frage nach den Kosten und dem Nutzen des kürzlich verteilten Flyers der Gemeindebücherei. Umso erstaunter waren wir, dass ein großer Teil der Anwesenden Mandatsträger offensichtlich diesen flächendeckend verteilten Flyer nicht kannten und ihn mit Interesse anschauten. 
 


Keine Pfennigfuchser

Der Druck von Flyern kostet Geld, die Verteilung auch und die Erstellung kostet Zeit und somit auch Geld. Wir wollen keine "Pfennigfuchser" sein, aber teilweise wird zur Konsolidierung des Haushaltes über geringfügigere Summen heftig diskutiert und deshalb stellten wir die Frage in der aktuellen Gemeindevertretersitzung dem Gemeindevorstand. 
 

Zeit ist auch Geld

Die Antwort des Bürgermeisters war nicht wirklich befriedigend. Die Druck- und Verteilkosten für den Flyer sind zwar als relativ gering angeben aber erstellt wurde er von Mitarbeitern der Gemeinde im Rahmen ihrer Arbeitszeit. Wie viel Zeit damit verbracht wurde, kam nicht zur Sprache. Auf jeden Fall soll der Flyer die Popularität der Gemeindebücherei steigern. Die Aktualität steigert er aber auf keinen Fall, denn Hinweise auf fünf Jahre zurückliegende Veranstaltungen vermitteln nicht gerade den Eindruck von Aktualität

Erster Fall von "Novemberfieber"?

Wir vermuten, dass dies ein früher Fall von "Novemberfieber" war. Novemberfieber ist ein scherzhafter Begriff für das in Behörden der öffentlichen Verwaltung zu beobachtende Verhalten, zugewiesene, aber noch nicht verbrauchte Finanzmittel am Jahresende komplett auszugeben.