Gemeindevertretersitzung im November 2016

Das Spielplatzkonzept bzw. die Spielplatzplanung für die nächsten drei Jahre fand die Zustimmung aller Gemeindevertreter. Weiter wurde mehrheitlich entschieden, dass Espenau sich nicht am Windpark Stiftswald beteiligen wird und unser Antrag auf Verlegung von Leerrohren in Bürgersteigen fand eine große Mehrheit.

Neue Baugebiete?

Zu Beginn der Sitzung wurde unsere Anfrage zum aktuellen Sachstand zu möglichen neuen Baugebieten in Espeanu beantwortet. Hier finden Sie unsere Frage und die Antwort darauf

Kein Geld für Windpark

Die Entscheidung, ob Espenau Geld in das Projekt Windpark Stiftswald steckt, wurde kritisch gesehen. Bereits im Ausschuss waren fast alle Ausschussmitglieder der Meinung, dass es nicht Aufgabe einer Gemeinde ist, sich an solchen spekulativen Geschäften zu beteiligen. Dementsprechend erfolgte auch die Abstimmung. 21 der anwesenden 23 Gemeindevertreter stimmten gegen eine Beteiligung. Unsere Pressemitteilung dazu.
Bericht der HNA dazu

Leerrohre für Glasfaser

Unser Antrag, dass bei allen neuen und instand zu setzenden Gehwegen, Straßen usw. Leerrohre verlegt werden, wurde im Ausschuss heftig diskutiert. Im Grunde wurde er von allen Fraktionen positiv gesehen.  Mit einer Umformulierung, die dem Gemeindevorstand bei Bedarf Handlungsspielraum geben soll, wurde nach der Sitzung allgemeine Zustimmung erzielt. Über den entsprechenden Änderungsantrag stimmten die Gemeindevertreter dann ab. Es wurde mehrheitlich beschlossen, dass Leerrohre eingebaut werden, die später für den Anschluss an das Glasfasernetz genutzt werden können.  

Weitere Seniorenwohnanlagen?

Für weitere seniorengerechte Wohnanlagen in Espenau sollten Investoren gesucht werden, damit keine jahrelangen Wartezeiten entstehen. Mit unserem Antrag sollte der Gemeindevorstand damit beauftragt werden. Nachdem Bürgermeister Carsten Strzoda darüber informierte, dass aktuell Gespräche stattfinden, zogen wir unseren Antrag erstmal zurück. Je nach Verlauf der Gespräche werden wir das Thema wieder aufgreifen.
Bericht der HNA dazu

Umsetzung einer Bank

Unseren Antrag auf Umsetzung einer Ruhebank zogen wir vor der Gemeindevertretersitzung zurück. Die Bank kann ohne Beschluss der Gemeindevertretung umgesetzt werden. Der Gemeindevorstand wird dies in die Wege leiten.